News Technik

Sicherheit am Pool – mit gesundem Menschenverstand und ohne Warnschilder

sicherheitampool

Würde Sie Ihr kleines Kind im Pool unbeaufsichtigt schwimmen lassen? Oder einen Kopfsprung in einen Gartenpool machen? Wahrscheinlich genau so wenig, wie Sie Ihren Fön während des Schlafens benutzen oder den Buggy zusammenklappen würden, ohne vorher ihr Kind herausgenommen zu haben. Trotzdem gibt es die absurdesten Hinweise, die uns erklären, die Kleidung nicht während des Tragens zu bügeln, Fischhaken nicht runterzuschlucken und Haarfärbemittel nicht zum Verzieren von Speiseeis zu verwenden. Endlich sagt´s mal jemand.

Bisher sind die Besitzer privat genutzter Schwimmbäder vor Warnschildern weitestgehend sicher. Doch das wird sich ändern, wenn es nach dem Willen von Verbraucherschützern geht. Sie haben sich in dem Normentwurf für private Pools verewigt – mit Hinweistafeln, die demnächst alle privaten Schwimmbadanlagen verschönern sollen. Ganz egal, ob Kinder in Ihrem Pool schwimmen oder nicht: ein Schild mit der Aufschrift „Warnhinweis: Kinder niemals unbeaufsichtigt lassen – Ertrinkungsgefahr“ gehört dann an den Beckenrand. Ebenso wie ein Schild „Nicht springen“, wenn das Wasser nicht tief genug ist.

Sind das nicht Selbstverständlichkeiten, die sich aus dem gesunden Menschenverstand ergeben? Müssen wir uns von Verbraucherorganisationen vorschreiben lassen, wie wir unseren privat genutzten Pool ausstatten? Wissen wir das nicht selbst am besten? Und machen solche Schilder den Pool tatsächlich sicherer?

Der erste Entwurf der europäischen Norm DIN EN 16582 für privat genutzte Schwimmbäder wirft viele Fragen auf, denen sich der Technische Beirat im bsw sowie zahlreiche weitere Experten annehmen. Die Einspruchsfrist zur Norm endet am 6. Juli 2013. Noch ist Zeit, das Regelwerk mit konstruktiven Vorschlägen so zu verändern, dass es tatsächlich dazu beiträgt, Qualität und Sicherheit des privaten Schwimmvergnügens zu verbessern. Und zwar so, dass auch ästhetische Aspekte nicht auf der Strecke bleiben. Denn dafür bauen unsere Schwimmbadbaufachunternehmer viel zu schöne Anlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben