Tel.: 0221 - 2716690

Rückblick aquanale 2003: die Premiere sorgte für ein Messetrio in Köln

Die aquanale – Internationale Fachmesse für Sauna.Pool.Ambiente – hatte im Jahr 2003 ihre Premiere in Köln. Das neue Messeformat für die internationale Schwimmbad- und Wellnessbranche fand zeitgleich zur FSB – Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen – sowie der Solaria – Internationale Fachmesse für Sonnenlichtsysteme – statt.

Der Bundesverband Schwimmbad & Wellness (bsw) hatte mit führenden Herstellern der Branche gemeinsam mit den Messeprofis der Koelnmesse in knapp zehn Monaten das aquanale-Konzept erarbeitet und alle für die Durchführung einer Messeveranstaltung notwendigen Unterlagen und Marketingtools produziert. Das neue Messetrio zu den Schwerpunktthemen Schwimmbad, Sauna, Solarien, Sportstätten und Freizeit war in dieser Zusammensetzung für die Besucherzielgruppen im In- und Ausland absolut attraktiv und mit vielen Synergieeffekten ausgestattet.

Natürlich hatte sich auch der Aufsichtsrat der Koelnmesse mit dem Konzept für die neue Messe beschäftigt. der damalige Aufsichtsratsvorsitzende und zugleich damaliger Oberbürgermeister der Stadt Köln Fritz Schramma ließ es sich dann auch nicht nehmen, die erste aquanale am 5. November 2003 mit einem spektakulären ribbon cutting zu eröffnen und anschließend mit zahlreichen Ausstellern, Verbandsrepräsentanten, Journaisten sowie dem damaligen Kölner Messechef Jochen Witt einen großen Messerundgang zu unternehmen.

Das Medienecho vor und nach der aquanale-Premiere im Jahr 2003 war nicht nur in der internationalen Branchenmedien riesengroß. So berichteten beispielsweise auch Fernsehsender wie RTL, der WDR-Hörfunk oder das Handelsblatt über das neue Messeformat in der Rheinmetropole. Selbst die große Boulevardzeitung Express notierte bereits am 2. Januar 2003: Köln hat eine neue Messe. Vom 5. bis 8. November wird erstmals die “aquanale” in Köln stattfinden. Die neue Fachmesse beschäftigt sich mit dem Bereich Sauna, Pool und Ambiente.

  • ribbon cutting zur aquanale Premiere 2003 in Köln mit (v.l.): bsw-Vizepräsident Bert Granderath, Oberbürgermeister Fritz Schramma, Messechef Jochen Witt, bsw-Geschäftsführer Dieter C. Rangol und Dr. Ernst F. Lange Geschäftstführer vom Bundesverband Saunabau und Dampfbad (BSB)
  • Anspannung und Vorfreude kurz vor der Eröffnung der ersten aquanale 2003 in Köln (v.l.): Dr. Ernst F. Lange (Geschäftsführer Bundesfachverband Saunabau und Dampfbad -BSB) und Dieter C. Rangol (Geschäftsführer Bundesverband Schwimmbad & Wellness - bsw)
  • Freuen sich über den absolut geglückten Start der aquanale 2003 in Köln (v.l): Dieter C. Rangol, Geschäftsführer Bundesverband Schwimmbad & Wellness (bsw) und der damalige Oberbürgermeister der Stadt Köln und Aufsichtsratsvorsitzender der Koelnmesse Fritz Schramma
  • Die aquanale-Premiere in 2003 war an allen Messetagen hervorragend besucht
  • Messechef Jochen Witt (l.) besuchte zusammen mit dem Oberbürgermeister der Stadt Köln Fritz Schramma (r.) beim offiziellen Messerundgang über die erste aquanale 2003 auch den Messestand der grando GmbH. Bert Granderath, Geschäftsführer des Rollladenabdeckungspezialisten und Vorsitzender des aquanale-Messebeirates erläuterte am Modell die Besonderheiten seines Abdeckungssystems bei Freiformbecken
  • Original einer Eintrittskarte zur Premiere der aquanale-Messeparty "Aquanight in 2003. Die Aquanight ist seit Jahren weltweit die größte Messeparty der Schwimmbad- und Wellnessbranche
  • 1. aquanale-Key Visual auf dem Kölner Messegelände
  • aquanale 2003
    aquanale 2003
    Einladungsflyer des bsw für Messe-Besucher zur aquanale-Premiere 2003 in Köln
  • aquanale 2003
    aquanale 2003
    Einladungsflyer des bsw für Messe-Besucher zur aquanale-Premiere 2003 in Köln
  • Der Bundesverband Schwimmbad- und Wellness (bsw) präsentierte sich während der aquanale 2003 gemeinsam mit dem Bundesfachverband Saunabau und Dampfbad (BSB) in Halle 11 des Kölner Messegeländes
  • Zusammen mit dem aquanale-Team der Koelnmesse zog auch das bsw-Präsidium bei seiner Sitzung am 9. und 10. Dezember 2003 in Wien eine positive Bilanz der 1. aquanale in Köln

 

Das Messetrio präsentierte sich damals in den Hallen 11.1/12.1 (aquanale), 13.1./13.2/12.2 (FSB) und 4/11.2 (Solaria) des Messegeländes in der Domstadt.

Ein ganz besonderes Highlight im Rahmenprogramm war auch die Aquanight – die Messeparty der ganz besonderen Art am Abend des vorletzten Messetages. Statt wie bei vielen Veranstaltungen üblich Aussteller und Besucher zum Feiern in eine Messehalle einzuladen, hatten bsw und Koelnmesse die Eventlocation Halle Tor 2 mit ihrem puristischen Industriecharme und ihrer avantgardistischen Ausstattung für die Messeparty Aquanight ausgewählt. Diese Entscheidung war ein Volltreffer. Zur Premiere kamen bereits rund 600 Gäste – Aussteller und Besucher – aus aller Welt, die bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen feierten. Mittlerweile ist die Aquanight mit rund 1.200 Gästen aus dem In- und Ausland seit vielen Jahren weltweit die größte Messeparty Messeparty der Schwimmbad- und Wellnessbranche.

Insgesamt 164 Aussteller aus 18 Nationen präsentierten ihre Produkte und Innovationen bei der 1. aquanale  mehr als 13.000 Fachbesuchern aus 42 Ländern. Die Aussteller lobten die hervorragende Qualität der Besucher und bestätigten, dass die für die Branche wichtigsten Entscheider der Branche in Köln vor Ort waren.

Nicht von ungefähr blickte Koelnmesse-Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt am 8. November 2003 optimistisch in die Zukunft der aquanale – und er sollte Recht behalten: “Die hervorragenden Wachstumschancen der aquanale zeigen sich in den bereits jetzt vorliegenden festen Zusagen zahlreicher Aussteller, die ihre Messepräsenz 2005 eindeutig auf die Kölner Veranstaltung konzentrieren wollen. Sehr erfreulich waren auch die vielen intensiven Gespräche mit Unternehmen, die auf der kommenden aquanale erstmals dabei sein werden.” Interessant: nach den Ergebnissen einer neutralen Besucherbefragung stellten bei der 1. aquanale in 2003 Schwimmbad- und Hotelbadbauer den größten Teil der Nachfrage, gefolgt von Architekten und Planern für den öffentlichen Bäderbereich.

18 Jahre später findet vom 26. – 29. Oktober 2021 nun die 10.  Ausgabe der aquanale statt. Die in der Schwimmbad- und Wellnessbranche weltweit bekannte Messeveranstaltung feiert also ein Jubiläum.

Die Internationale Fachmesse für Sauna.Pool.Ambiente belegt im Oktober 2021 die Hallen 7 und 8 mit den Themen Privater Schwimmbadbereich, Öffentlicher Bäderbau, Schwimmbadtechnik, Sauna und Spa im öffentlichen und privaten Bereich sowie Green Living.