Tel.: 0221 - 2716690
News

New Work-Impulse und Stellenbörse auf der Aquanale

Ein altes Haus kann man einfach abreißen und von Grund auf neu bauen. Das ist die Holzhammermethode. Man kann aber auch erstmal eine Bestandsaufnahme machen und gucken, was noch gut erhalten ist, was man wieder herstellen und was man modernisieren kann. Und wenn man ganz viel Glück hat, entdeckt man hinter Schutt, Staub und zerfallenen Gemäuern auch noch wahre Schätze, die es wert sind, ins rechte Licht gerückt zu werden. Nicht nur das. Es sind oft Werte, die einzigartig sind. Beim Haus mag das eine schöne Stuckdecke sein. Und bei einem Unternehmen? Dies gilt es herauszufinden – mit Katharina Gebele und Martin Wiedemeyer vom Institut für Wirksamkeit. (Passenderweise wird an dieser Seite gerade gearbeitet, und die nötigen Updates werden gemacht 🙂 ).
 


 

Die beiden Business-Experten bieten am 8. November um 11. 30 Uhr einen Workshop auf der Aquanale zur “Arbeits- und Führungswelt von morgen” an. Es gibt Impulse, wie sich die “großen Worte” aus der New Work insbesondere in kleine und mittelständische Betriebe bringen lassen. Warum das wichtig ist? Damit traditionelle Unternehmen nicht den Anschluss an die moderne Organisations- und Managemententwicklung verlieren. Wer sich für zeitgemäße Methoden interessiert, um seine Unternehmenswerte in neuem Glanz erscheinen zu lassen, ist herzlich willkommen. Auch wenn das Thema „Arbeit 4.0“ auf Initiative der bsw-Gruppe „Next Pool Generation“ (auf dem Titelbild zu sehen) ins Programm genommen wurde, es ist für alle Altergruppen relevant. Die Ausrede „Ich bin halt aus der Old Economy“ zählt nicht. Schließlich wird auch ein Oldtimer erst dann so richtig wertvoll, wenn man ihn liebevoll restauriert, an der ein oder anderen Stelle updatet und herausputzt.
 


 

Gute Ideen für die Zukunft kann man also im Aquanale-Kongress mitnehmen. Und wer weitere gute Mitarbeiter sucht, der hat die Chance, seine offenen Stellen während der gesamten Messezeit in Halle 7 zu präsentieren. Neben Jobs für Fach- und Führungskräfte können auch Ausbildungsangebote veröffentlicht werden. Denn die Messe hat unter anderem gezielt Abschlussklassen aus dem Großraum Köln eingeladen. Der Gratis-Service kann direkt über Kim Jana Luitjens von der Koelnmesse gebucht werden.

 

Katharina Gebele: “Unser Workshop auf der Messe ist sehr praxisorientiert. Schließlich verstehen wir uns als Baumeister. Aber keine, die mit der Abrissbirne kommen, sondern die, die schönen Fassaden, Stuckdecken und Holzböden erhalten wollen.”

Martin Wiedemeyer: “Wir modernisieren quasi die Fenster, Installationen und die Dämmung. Schritt für Schritt. Wir sind eben ‘Evolutionäre’. Ich achte dabei auf die Menschen im Unternehmen. Darauf, dass sie sich mitgenommen fühlen und Lust darauf haben, diese Prozesse zu treiben. “


 

Die Teilnahme am Workshop in Halle 6, Stand D 51, ist kostenlos – wie auch alle anderen Programmpunkte des Internationalen Schwimmbad- und Wellnessforums ohne Eintritt zu bezahlen besucht werden können, weil folgende Sponsoren das Forum unterstützen:





Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen