News

Menschentypen, Mimik und Motive

Wenn man das Titelbild so sieht, könnte man meinen, es ginge beim bsw nur um Spaß und Lebenslust. Aber – man denke an Lochgrößen, Spaltmaße und den ganzen „Normungskram“ – manchmal geht es im Verband auch um Präzision. Dann ist da noch der bsw-Award. Hier steht der Wettbewerbsgedanke im Vordergrund. Und was ist mit den vielen Treffen der Schwimmbadfamilie? Da geht’s um Freundschaft, Zusammengehörigkeit und ein herzliches Miteinander.

So unterschiedlich die Angebote des Verbandes sind, so unterschiedlich sind auch die Motive der Menschen. Während sich der eine eher vom Erfolgshunger leiten lässt, ist der andere ein Familienmensch. Dem einen ist es wichtig, sein Geld zusammenzuhalten, der andere verfolgt das Motto „Man lebt nur einmal“. Unterschiedliche Motive bestimmen unterschiedliche Verhaltensweisen. So einfach ist das.
 


 

Oder vielleicht ist es doch nicht so einfach? Denn Motivfelder können wechseln. Auch wer generell als machtbesessener Macher auftritt, wird sich in Situationen wiederfinden, in denen ihm Nähe und Geborgenheit das Wertvollste sind. Dann mag die von ihm sonst so geliebte effiziente und sachorientierte Kommunikation seines Gesprächspartners zwar typgerecht sein, aber dennoch fehl am Platze, weil sie das momentane Motivfeld nicht berücksichtigt.

Warum heißt der Titel des heute und morgen stattfindenen Seminars an der bsw-Akademie nur “TYPgerecht Kommunzieren” und nicht “TYP- und MOTIVgerecht Kommunizieren“? Weil das Motiv nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist. Nahezu Unsichtbares sichtbar zu machen, damit kennt sich Kommunikationsexperte und Mimikresonanztrainer Martin Wiedemeyer von CBR Development aus. Er leitet die Schulung und teilt nicht nur sein Wissen rund um Motive. Er führt auch ins „Gesichterlesen“ ein und zeigt, wie man die sieben Basisemotionen Freude, Trauer, Angst, Ärger, Überraschung, Verachtung und Ekel „wortlos“ erkennt. Hätten Sie´s gewusst? Auf den folgenden sieben Slides können Sie Ihr Wissen testen:
 


 

Sonst geht´s im Training um die „Siebensachen der Kommunikation“ – damit man sein Gegenüber richtig einschätzen und schnell eine angenehme Atmosphäre schaffen kann. Das ist im Kundenverkehr ebenso wichtig wie im Mitarbeitergespräch. Und generell für diejenigen hilfreich, die mit Menschen zu tun haben. Das sind ja fast alle. So viele konnten wir im Seminar nicht unterbringen. Deshalb haben wir schon einen neuen Termin. Martin Wiedemeyer wird das Thema unter der Überschrift „Emotionale Intelligenz – die Währung des 21. Jahrhunderts“ auf den bsw-Infotagen noch mal beleuchten. Seine Vorträge finden am 29. März um 11 Uhr und um 16 Uhr statt. Hier geht es zum Gesamtprogramm. Der gesamten Lern-Gruppe heute und morgen viel Erfolg, spannende Tage und viele inspirierende Impulse für die gemeinsame Wellenlänge, die in der Schwimmbadbranche ja sicher schnell gefunden wird!
 


 

HIER SIEHT MAN MEHR BILDER VON DER VERANSTALTUNG.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen