News

Kandidaten zur bsw-Wahl 2018 – heute: Bénédite Castelot

Copy of Copy of Copy of Copy of Copy of Copy of Facebook Post (4)

Sie wurde geboren, als der Pariser Sender ORTF gemeinsam mit der ARD den französischen Sprachkurs „Les Gammas! Les Gammas!“ produzierte, in der Außeridische vom fiktiven Planeten Gamma in Frankreich notlanden mussten. Um ihr Raumschiff wieder flugfähig machen zu können, mussten sie die Sprache lernen und „ins kalte Wasser springen“.

29645568803_161fc3ca92_zSo erging es auch bsw-Präsidiumsmitglied Bénédite Castelot, als sie 1997 eher zufällig in Deutschland „landete“. Die gebürtige Französin mit doppelter Staatsbürgerschaft wollte eigentlich nur ein Jahr zum Studieren bleiben. Aber ihr gefiel es hier so gut, dass sie bleib. Sie spricht perfektes Deutsch und mehrere Fremsprachen. Und auch sonst ist sie sehr international ausgerichtet – war sie doch für den DLW-Konzern, in dem sie seit 1998 arbeitet, unter anderem in Belgien, Spanien und den USA unterwegs. Seit 2009 ist sie General Managerin bei delifol und widmet sich ganz dem Schwimmbad- und Teichbereich. Dieser Weg war irgendwie vorgezeichnet, denn sie wuchs in Nachbarschaft zu einem Schwimmbadgeschäft auf. Quasi „von Chlorgeruch befügelt“ hat sie ihr Leben offen und positiv denkend begonnen, und es immer – auch wenn es mal schwierig wurde – so beibehalten. Bénédite Castelot, die seit 2015 im bsw-Präsidium und seit vergangenem Jahr im PR- und Marketingausschuss ist, hat den Verband mit ihrer zuverlässigen, leidenschaftlichen und kreativen Arbeit mit nach vorne gebracht. Immer motiviert und gut gelaunt geht sie ans Werk. Dabei kann sie richtig gut strategisch denken.

15668199127_9c5a44e84b_kKein Wunder. Denn sie hat bereits zwei Mal an den französischen Schachmeisterschaften teilgenommen und gegen Schachgenie Garri Kimowitsch Kasparow gespielt. Wer in solchen Sphären schwebt, kann doch keinen Bodenkontakt mehr haben, oder? Bénédite Castelot kann das. In ihrer Freizeit setzt sie sich für den Nachwuchs ein. Sie gibt Kindern und Jugendlichen Nachhilfeunterricht in Mathematik und Fremdsprachen, um deren Chancen am Arbeitsmarkt zu erhöhen. Ihr Spitzname Bene, weil in Deutschland das accent aigu meist „unterschlagen“ wird, könnte man also auf „Tutto Bene“ erweitern. Für die kommende Wahlperiode im bsw ist ihr insbesondere wichtig, die Netzwerkarbeit zwischen Schwimmbadbaufachunternehmern, Großhändlern und Herstellern auszubauen, die Social Media Kompetenz im Verband zu stärken und Akzente gegen den Fachkräftemangel zu setzen. Ihr liegt zudem am Herzen, den faszinierenden und vielseitigen Beruf des Schwimmbadbauers bekannter zu machen. Allez!

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen