News

Von der Wellnessbranche über Weltpolitik ins Weltall

Am Montag noch bei den Geissens zu Besuch und am Donnerstag schon beim bsw. Wolfgang Bosbach MdB gab uns die Ehre und hielt eine dinner speech auf der diesjährigen Lieferantenkonferenz.

Wolfgang Bosbach MdB

Wolfgang Bosbach MdB

Um die allgemeine politische Lage ging es. Und Wobo, so der Spitzname des Politikers, sprach Klartext. Das tat auch im Tagesprogramm einer, den man ebenfalls aus den Medien kennt. Bis zu den Geissens hat er es zwar noch nicht geschafft, aber immerhin bis in die Runden von Anne Will & Co. Professor Bernd Raffelhüschen (Titelbild rechts) von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zog den ein oder anderen runter. Denn seine Zahlen zur Zukunft der Sozialsysteme waren erschreckend. Man könnte sagen: Houston, wir haben ein Problem. Und dazu passten dann auch Mr. Spock und Tony Nelson, mit denen uns Professor André Betzer von der Bergischen Universität Wuppertal erklärte, wie Entscheidungen gefällt werden – spontan, impulsiv und emotional einerseits, überlegt, planerisch und abwägend andererseits. Dann führte er uns vor Augen, wie wir „entschieden werden“.

bsw-Lieferantenkonferenz: Blick über den Tellerrand mit Branchenbezug: Prof. Dr. André Betzer macht´s am Thema Nudging vor.

Blick über den Tellerrand mit Branchenbezug: Professor André Betzer macht´s am Thema Nudging vor.

Nudging heißt das Zauberwort, mit dem man elegant versucht, unser Verhalten zu beeinflussen – ohne Verbote auszusprechen. Davon haben wir ja schließlich genug. Das war spätestens nach dem Vortrag des Spiegelredakteurs Alexander Neubacher klar, der die Highlights der Verbotskultur aus seinen Büchern „Ökofimmel“ und „Total beschränkt“ zum Besten gab. Da fragt man sich: gibt es noch etwas, was nicht von Anfang bis Ende genormt ist? Gibt es zum Glück. Freies Assoziieren und Kreativität sind im Content Marketing gefragt – einem Thema, das uns Professor Michael Bernecker vom Deutschen Institut für Marketing ans Herzen legte.

Er plädierte dafür, von „Standards“ abzuweichen und interessante und unterhaltsame Inhalte zu schaffen, um sein Unternehmen ins rechte Licht zu rücken. Und wie rücken wir den bsw, insbesondere seine Pool Plus Partner, ins rechte Licht? Dazu machte Karl-Heinz Herhaus von AS & S konkrete Vorschläge. Er lieferte nicht nur Argumente für Radiowerbung, er hatte auch direkt ein paar Pool-Spots dabei, die ins Ohr gingen. Eine echte Alternative zu den n-tv-Spots aus diesem Jahr? Wir sollten im Präsidium und abschließend auf der Jahrestagung darüber entscheiden, dabei bleiben und dann auch handeln. So wie es Martin Wiedemeyer von CBR Development unter der Überschrift „Entschieden entscheiden“ erklärt hat.

img_1194

Volles Haus

Apropos Entscheidung: schon zur aquanale angemeldet? Bettina Frias von der Koelnmesse war auch vor Ort, um einen Ausblick auf die kommende aquanale zu geben – und den könnte man so zusammenfassen: weitere Internationalisierung, verstärktes Besuchermarketing, bessere Sichtbarkeit von Innovationen und Aufwertung des fachlichen Rahmenprogramms. Dazu gehören dann vielleicht auch die neuen Normen der Branche. Eine davon, die DIN EN 16713, stellte Frank Eisele von WWS Eisele im Anschluss an die Lieferantenkonferenz in einem Workshop vor.

Auch eine Ehrung war dabei: alles Gute zum 70-jährigen Firmenjubiläum, Markus Weber (Behncke)!

Auch eine Ehrung war dabei: alles Gute zum 70-jährigen Firmenjubiläum, Markus Weber (Behncke)!

Wer ihn verpasst haben sollte, kann sich für einen der nächsten Termine anmelden. Denn beim bsw geht´s immer weiter – wie bsw-Geschäftsführer Dieter C. Rangol anhand der Pool Plus Kampagne und weiterer Verbandsaktivitäten berichtet hat. Wir brauchen uns also alle nicht zu verstecken und, obwohl wir Lieferanten sind, unerkannt durch den Lieferantenausgang zu entschwinden. Gute Heimreise! Allen Teilnehmern, Referenten und dem Hotel-Team des Courtyard Berlin Mitte ganz herzlichen Dank. Sie alle haben die Veranstaltung zu einem Erfolg gemacht. Bis zum nächsten Mal!

Und hier sind die BILDER und die VORTRÄGE.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen