News

Eigenregie oder falscher Film

Wer die neue europäische Norm DIN EN 16582 liest, fragt sich vielleicht: bin ich im richtigen Film? Denn das Regelwerk kann die ein oder andere Sorgenfalte hervorrufen – wie die bsw-Schulungstour vergangene Woche zeigte. Aber der Standard ist nun mal da, und wir müssen uns daran halten. Man kann sich darüber ärgern oder einfach sagen: Ich akzeptiere Unveränderbares. Und damit sind wir mitten in den Themen der bsw-Jahrestagung, die nächste Woche in Berlin stattfindet. Denn es geht zum einen um die neuen Regeln für private Pools, zum anderen um Tipps, mit ihnen und anderen Widrigkeiten des (Berufs)lebens besser umzugehen. Und zwar so, dass man selbst damit zufrieden ist. Ein Workshop zur Selbstführung mit Businesscoach Martin Wiedemeyer steht auf der Tagesordnung. Hier heißt es: die eigenen Ressourcen aktivieren, damit Ziele, die einem wichtig sind, besser erreicht werden. Stichwort: Eigeninitiative und Übernahme von Verantwortung.

Wer sich selbst führen kann, kann auch seine Mitarbeiter führen.

Ganz anders ist es beim Vortrag Europanorm. Da wird Normungsexperte Frank Eisele unter anderem eine neue Verbraucherbelehrung präsentieren, die – so mein Eindruck – voraussetzt, dass der Mensch des Denkens nicht fähig ist. Oder warum muss sich ein Schwimmbadbauer von einem mündigen Bürger jetzt unterschreiben lassen, dass er ihn darüber belehrt hat, seine Kinder im Pool beaufsichtigen zu müssen? Das ist also etwas, was zu tun ist. Was ich tun muss. Und was will ich? Das ist eine der großen Fragen, die Sie im Selbstführungstraining für sich beantworten können. Nehmen Sie also Platz im Regiesessel und gestalten Ihr Leben nach Ihren Wünschen. Darüber hinaus gibt es Strategien, wie der „innere Schweinehund“ überlistet und der Wille Wirklichkeit wird. Schön für Sie – und für Ihre Mitarbeiter. Denn wer sich selbst führen kann, kann auch Mitarbeiter führen. Anderen kluge Ratschläge zu geben, ist zwar einfach, aber richtig überzeugend wird´s erst, wenn man selbst beherrscht, was man vermitteln will. Oder glauben Sie einem überschuldeten Schuldnerberater oder einem übergewichtigen Fitnesstrainer?

Wird´s eine filmreife Veranstaltung? Wer die Branche kennt, kennt die Antwort!

Bereit, Ihre Ziele umzusetzen? Dann haben Sie schon mal Willensstärke bewiesen. Damit sie erhalten bleibt, ist Belohnung unverzichtbar. Die gibt es in Form einer Abendveranstaltung, die mit Meistern des Poolbaus (das waren die Award-Gewinner des vergangenen Jahres) und des Gesangs aufwartet – und hoffentlich so schön ist, dass der ein oder andere am nächsten Morgen einen Filmriss hat. Gute Reise nach Berlin und anschließend gute Reise in die Tiefen der europäischen Norm und zu einer authentischen Persönlichkeit!

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen