Tel.: 0221 - 2716690
News

Liebe Lieferanten!

Jetzt erstmal einatmen und bis 4 zählen. Und dann ganz langsam ausatmen und bis 7 zählen. So, ich bin entspannt. Den ersten Tipp, den Stressexperte Hanns Landa auf der bsw-Lieferantenkonferenz gegeben hat, hab ich schon mal umgesetzt. Aber es gab noch viel mehr „zum Mitnehmen“.

Fangen wir mal hinten an. Anna-Katharina Esche hat Anregungen zum erfolgreichen Messeauftritt gegeben und Alternativen zum Standardprogramm vorgestellt. Also Einladungsfloskeln wie „Die Messe steht vor der Tür“ gehören jetzt der Vergangenheit an. Und „Sie finden uns in Halle 6, Stand D 8“ gibt es bald auch nicht mehr.

Man muss nicht unbedingt im Wettbewerb um die beste Standparty mitspielen. Es gibt auch andere Möglichkeiten, Kunden und Interessenten zu einem Messebesuch zu bewegen – auch wenn man für den eigenen Stand kein riesiges Budget hat. Wenig Geld lässt sich mit viel Kreativität ausgleichen. So die Quintessenz, die man nicht nur aus diesem Vortrag, sondern auch aus dem von Prof. Dr. Tobias Langner ziehen konnte.

Hier drehte sich alles um das richtige B2B-Marketing. Oder zunächst mal um das falsche. Denn in einem Sieben-Sünden-Katalog stellte der Marketingprofessor gängige Fehler vor und sagte, wie man es besser machen kann – damit die eigene Marke optimal zu Geltung kommt und sich die Investition auszahlt.

Gute Stimmung

Sinnvoll mit den eigenen Ressourcen umgehen – das war auch der Appell des Tagesordnungspunktes „Entspannen Sie sich“. Martin Wiedemeyer erklärte zunächst, wie unterschiedlich Menschen Stress wahrnehmen und darauf reagieren. Hanns Landa ging dann ins Detail und gab Hinweise zur Stressbewältigung. Wer noch weiter runterkommen will, ist herzlich zum Workshop Stressmanagement im Rahmen der bsw-Akademie eingeladen.

Dort gibt es auch Schulungen zu Technik und Normung – auch ein Thema der bsw-Lieferantenkonferenz. Frank Eisele gab einen Überblick über die aktuelle Normungsarbeit und legte dabei den Fokus auf die zukünftigen europäischen Standards für privat genutzte Schwimmbäder.

Noch eben einen Witz erzählt – Dieter C. Rangol (links) und Prof. Dr. Hans Frambach

Europa und die Welt –  darum ging es auch im Tagesordnungspunkt „Seien Sie gerüstet“. Prof. Dr. Hans Frambach durchleuchtete die Globalisierung und zeigte Chancen und Herausforderungen für den Mittelstand auf. Während hier der Schwerpunkt auf der “ganzen Welt“ lag, konzentrierte sich Bettina Frias auf Indien. Sie lud die Unternehmen ein, den indischen Markt kennenzulernen und präsentierte die Eckpunkte der von der Koelnmesse und dem bsw geplanten Indienkonferenz im April 2015. Haben Sie noch Fragen dazu? Dann melden Sie sich gerne in der bsw-Geschäftsstelle. Natürlich ging es auch um die kommende aquanale, die ab 2015 in die modernen Nordhallen umzieht.

Man hört gespannt zu.

Bevor wir aber wieder Messen planen und uns in die nächste Arbeit stürzen, sollten wir einfach leben – und zwar mit Lust. Das zumindest war der Rat von Bestseller-Autor Dr. Manfred Lütz, der den ersten Tag der Lieferentenkonferenz mit einer humorvollen Einlage zum krönenden Abschluss brachte.

In diesem Sinne ein lebenslustiges Wochenende und vielen Dank an alle Referenten und Teilnehmer, die die Veranstaltung zu dem gemacht haben, was sie war – interessant, praxisorientiert und witzig. Hier geht es zu den Beweisfotos.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen