Tel.: 0221 - 2716690
News Technik

Erfolgreicher Kurztrip zur Fachmesse “Waves” nach Neu Delhi

Vieles hat mich an meinen ersten Business-Trip nach Moskau vor über zehn Jahren erinnert. Gemeinsam mit Bettina Frias, Produktmanagerin der aquanale bei der Koelnmesse, ging es damals für zwei Tage in die russische Hauptstadt.

Auslöser war der Besuch der aqua-therm Moskau, die als erste Fachmesse in Russland ihr Angebot mit einem sogenannten Poolsalon um die Themenwelten unserer Branche erweitert hatte. Expertengespräche mit dem Veranstalter über ihr Poolsalon-Konzept und russischen Branchenexperten im Stundentakt standen damals auf dem Programm.

Ein Ergebnis dieser Reise inklusive intensiver Nachrecherchen in den folgenden Monaten feiert im nächsten Jahr zehnjähriges Jubiläum: der deutsche Gemeinschaftsstand auf der aqua-therm in Moskau – wie in meinem Blogbeitrag vom 10.09.2012 beschrieben.

Vor kurzem ging es nun mit Bettina Frias  für drei Tage inklusive Hin- und Rückflug zur sogenannten „Waves“ nach Neu Delhi –  der 2. Ausgabe einer Fachmesse für Schwimmbad, Wellness und Beauty. Eine zwar kleine Messe, aber professionell strukturiert und durchgeführt.

Unter den rund 70 Ausstellern konnten wir bei Speckpumpen und Midas Pools & Fountains auch mit zwei deutschen Ausstellern sprechen. Ansonsten waren beispielsweise mit Astral, Certikin, Kripsol, Flexinox, HornerXpress, Hayward oder Duravit durchaus bekannte Branchenfirmen als Aussteller vertreten. In unseren Gesprächen mit Ausstellern und Besuchern aber auch mit den indischen Messeveranstaltern wurde deutlich, dass die Schwimmbad- und Wellnessbranche in dem 1,2 Milliarden Menschen zählenden Land in ganz bestimmten Regionen an Bedeutung gewinnt. Insbesondere im Umland der rund 50 indischen Millionen-Städte entstehen neue Quartiere auch mit gehobenen Eigenheimen und privaten Poolanlagen. Zudem wächst der Hotelbadbereich.

Ashwani Pande (Koelnmesse Indien), der eigens aus Mumbai zur Waves nach Neu Delhi gekommen war, gab Bettina Frias und mir hierzu hochinteressante Einblicke. Zudem konnten wir zahlreiche Detailinformationen über die indischen Marktstrukturen unserer Branche recherchieren, die sich mit den Erfahrungen einiger bsw-Firmen decken, die bereits erste Geschäfte in Indien realisieren.

Erstes Fazit: Noch ist einerseits viel Recherchearbeit notwendig, um im Einzelfall auch mit Unterstützung externer Experten tragfähige Empfehlungen für einen erfolgreichen Markteintritt geben zu können. Gleichwohl werden die mittel- und langfristigen Wachstumsperspektiven Indiens vielfach als sehr günstig bewertet. Davon könnte die Schwimmbad- und Wellnessbranche profitieren, auch wenn die indische Wirtschaft noch stark unter einer veralteten Infrastruktur zu leiden hat und Korruption vielfach auf der Tagesordnung steht. Der bsw und die Koelnmesse werden im Thema bleiben, um insbesondere interessierten bsw-Herstellern  mittelfristig weitergehende Informationen liefern zu können.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen