aquanale 2017 in Köln: Internationaler Branchenmagnet mit Besucherzuwachs

aquanale-9_thumb

Volle Gänge, gute Geschäfte und gesteigerte Internationalität: Die  aquanale (Internationale Fachmesse für Sauna, Pool und Ambiente) schloss am 30. Oktober mit einem sehr guten Ergebnis ihre Tore. Mit rund 26.600 Besuchern aus 117 Ländern registrierte die aquanale, die erneut paralell zur FSB der  Internationalen Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen, FSB, stattfand, auf der Besucherseite ein deutliches Wachstum (+7 Prozent). Auch in punkto Internationalität der Fachbesucher legte die aquanale deutlich zu und erreichte einen Auslandsanteil von 58 Prozent (2013: 56 Prozent).

Erstmalig fand das Messedoppel in den Nordhallen des Kölner Messegeländes statt, was Aussteller und Besucher gleichermaßen positiv auffassten. “Mit der gestiegen Internationalität, der neuen Hallenbelegung und dem Besucherplus hat die aquanale erneut einen großen Sprung nach vorne gemacht und ihre Bedeutung für die Branche noch einmal unterstrichen”, bilanzierte Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. “Gemeinsam mit der FSB bildet sie in Köln einen der größten Marktplätze der Schwimmbadbranche weltweit ab.”

Nahezu alle marktführenden Unternehmen aus den Bereichen Schwimmbad, Sauna und Wellness zeigten in Köln Präsenz. Sie demonstrierten ihre Innovationskraft mit einer Vielzahl an Neuheiten für die Sauna-, Pool- und Wellnessbranche, die auf großes Interesse der Besucher stießen. “Alle vier Messetage waren von hoher Internationalität und Besucherqualität gekennzeichnet. Das macht die aquanale gestärkt durch den FSB-Bereich “Öffentlicher Bäderbau” zur richtungsweisenden Messe für die gesamte Branche”, so bsw-Präsident Dietmar Rogg. “Das neue Hallenkonzept ist wunderbar aufgegangen, was neben den reinen Zahlen auch die Gespräche mit Branchenkollegen bestätigt haben.”

Das gemeinsame Dach der Schwimmbadbereiche von FSB und aquanale war auch in diesem Jahr das 6. Kölner Schwimmbad- und Wellness Forum. Mehr als 300 Teilnehmer diskutierten an vier Tagen unter anderem zu aktuellen Branchenthemen wie Technik, Energieeffizienz und Wellnessbereiche in Hotels. Besonders reges Interesse riefen auch die Informationsveranstaltungen zu den neuen europäischen Normen für privat genutzte Schwimmbäder hervor. Erstmals war das Messeduo auch Gastgeber des 8. Internationalen Schwimmteichkongresses der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Gewässer (DGFNB), bei dem 1.000 nationale und internationale Teilnehmer in Köln diskutierten.

Die nächste aquanale findet vom 7. bis 10. November 2017 in Köln statt.