News

Kaltmaier, Wärmepumpen und heiße Tipps

IMG_6991

Jedes Jahr um den 6. Dezember hat ein Mann mit einem Rauschebart und Spielen im Gepäck seinen großen Auftritt in Köln. Nein, es ist nicht der Nikolaus, sondern Thomas Merkle von Schmalenberger, der auch in diesem Jahr wieder auf dem dreitägigen bsw-Schwimmbadtechnikseminar das Thema Wasserspiele und Attraktionen belechtet hat – bevor es Bert Granderath von grando wieder „dunkel werden ließ“, als er über Schwimmbadabdeckungen sprach. Er erläuterte technische Details, Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Systeme und ging auch auf Normen und Regelwerke ein.

38849939911_08c34ab085_z

Thomas Merkle – nicht der Nikolaus ;-)

Diese spielten auch bei den Vorträgen von Martin Woelk von Tintometer und Barbara Matysiak von Chemoform eine große Rolle. Hier ging es insbesondere um die Bestimmung von Wasserwerten und die Wasserpflege, die auch Dr. Alfons Nestl von Bayrol den rund 50 Teilnehmern unter der Überschrift „Ungetrübtes Badevergnügen“ näher brachte. Weil hygienisch einwandfreies Wasser und die regelmäßige Kontrolle der Parameter so wichtig sind,  gab es einen weiteren Vortrag zu diesem Themengebiet. Thomas Beutel von Lutz-Jesco setzte den Schwerpunkt bei der Mess- und Regeltechnik und Frank Kramer von Speck Pumpen fing “noch ein Stück vorher” an – bei der physikalischen Wasseraufbereitung. Er machte die Zuhörer mit den wesentlichen Typen, Leistungen und Funktionen von Filteranlagen und Pumpen vertraut. Damit der zweite Tag des bsw-Technikseminars „erhellend“ endete, obwohl die Sonne schon untergegangen war, gestaltete Sebastian Wittwer von Hugo Lahme den Schlusspart mit der LED-Beleuchtungstechnik.

37948286085_cda98dd4cd_zTag 3 fing – obwohl es draußen kalt war – ganz warm an: mit dem Schwerpunkt Schwimmbadwassererwärmung – vorgestellt von Anthony Lutz (Behncke). Gegen Mittag brachte Marc Hölter von G. Eichenwald „Glanz in die Hütte“, als er über Edelstahlzubehör in Pools referiert. Der restliche Tag war den unterschiedlichen Beckenkonstruktionen gewidmet. Hart PVC, Stahlwandbecken, Polystyrol-Systembausteine, Polyester-Fertigbecken und Becken mit Folienauskleidung standen auf dem Programm. Diesen Part übernahmen Torben Jungbauer von KWS-Schwimmbadanlagen, Andreas Bieber von Zodiac Pool Deutschland, Konrad Kuffer von Renolit und Guido Rengers von Riviera Pool. Ganz schön viele Informationen. Aber das war gar nichts gegen den ersten Tag, als auch gerechnet wurde – in den Teilen Beckenhydraulik mit Frank Eisele (WWS Eisele), Bus-Technik mit Michael Taggesell (Technisches Büro Mensch-Wasser-Technik), Schwimmhallenklimatisierung mit Klaus J. Hansen (Energieberatung K.J. Hansen) und Jens Stupien (SET Energietechnik) sowie Bauphysik inklusive Wärmedämmung mit Alexander Ziegler von ISO.

38834999111_1a1ff8c242_z

Michael Kaltmaier mit Reinigungsroboter, nicht mit Wärmepumpe

Da waren alle froh, als Michael Kaltmaier von Zodiac Pool Deutschland mit einem ganz praktischen und leicht verständlichen Thema auflockerte: Reinigungsgeräten. Obwohl zu „Kaltmaier“ “Wärmepumpe” besser gepasst hätte, passte sonst alles: interessierte Teilnehmer, die sich eingebracht haben, und wie jedes Jahr: engagierte, motivierte und fachlich qualifizierte Referenten, die sich ehrenamtlich für den bsw und die Branche insgesamt stark machen. DANKE! Ein ganz besonderes Dankeschön an Frank Frank Kramer und Konrad Kuffer, die „quasi über Nacht“ eingesprungen sind, weil andere Referenten krank geworden waren. Jetzt aber allen eine gesunde Weihnachtszeit!

HIER SIND DIE BILDER DES TECHNIKSEMINARS.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben