News

KÖRIBIK – Schwimmbadwetter in der aquanale-Stadt Köln

Die Vorfreude auf die aquanale ist so groß, dass sich die Stadt so langsam in Schwimmbadstimmung bringt. Heute mit sommerlichen Temperaturen. Und auch sonst ist Köln dafür bekannt, den geeigneten Wohlfühlrahmen für unsere Branche zu setzen. Der ein oder andere macht es sich – wie auf dem Titelbild – halt in den Messehallen bequem. Wer aber Abends die “heiligen Messehallen” verlassen möchten, für den haben wir ein paar Tipps:

Was einem in Köln immer als erstes einfällt: ab ins Brauhaus. Aber in welches? Eines von diesen vielleicht:

Peters Brauhaus, Zims, Gaffel am Dom, Malzmühle, Sion – alle in der Altstadt gelegen, fußläufig zum Dom.

Das waren die kölschen Spezialitäten, aber wie können auch Bayrisch – ebenfalls in der Altstadt gibt´s das Servus Colonia Alpina.

Wer doch lieber zum Italiener geht, und es zentral haben möchte, ist hier richtig: im La Baia D’oro oder im XII Apostel am Heumarkt.

Eher gar keine Zeit? Aber einen Happen essen will man ja nun und vielleicht auch anschließend einen Blick auf den Kölner Dom werfen? Wie wär´s mit dem Vapiano “An der Rechtsschule” im Schatten der Kathedrale?

Doch etwas mehr Zeit? Und Lust auf Flammkuchen oder andere Spezialitäten der französisch/belgischen Brasserieküche? Guten Appetit im Belgischen Hof. Das Restaurant liegt in der Nähe des Rudolfplatzes im Belgischen Viertel. Dort ist auch das Balthasar Aachener Straße zu empfehlen.

Wen es eher in die gemütliche Südstadt zieht, der schaut vielleicht mal beim Spanier rein, im La Guitarra.

Ganz wichtig: falls es ein Fußballspiel gibt, das man live sehen muss, im Borsalino (Nähe Zülpicher Platz) gibt es viele und große Bildschirme.

Und falls jemand Appetit auf Reibekuchen hat, im Höninger (im Veedel Zollstock) ist Dienstags Reibekuchentag.

…und dann gibt es ja noch die Messeparty Aquanight!!!!!!

Gute Vorbereitungen und bis bald in der Köribik Köln!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben