News

Wie war´s in Köln doch vordem…

… auf der Messe so bequem. Und so ist es auch heute noch. Denn die Kölner Ausstellungshallen liegen zentral – gut erreichbar mit allen Verkehrsmitteln. Aber das ist nicht der einzige Grund, der dazu geführt hat, dass sich die aquanale bewährt hat und auf dem Weg zu einer Traditionsveranstaltung ist. Hier sind weitere Gründe:

300 Unternehmen? 900!

Rund 300 Unternehmen aus der Schwimmbad- und Wellnessbranche präsentieren sich auf der aquanale. Das Who is Who der Branche ist da. Und mit den Ausstellern der parallel stattfindenden FSB sind rund 900 Anbieter aus der Freiraum,- Sport- und Bäderwelt vor Ort.

Messe? Mehr!

Das Messedoppel wird von vielen Veranstaltungen begleitet. Schauen Sie doch mal rein – bei aquanale oder FSB. Das 7. Internationale Schwimmbad- und Wellnessforum möchten wir Ihnen besonders ans Herz legen: hier gibt es kostenlose Weiterbildung.

Abendprogramm? Aquanight!

Es ist nicht einfach ein Event am Abend – es ist die Aquanight, die Messeparty, die beweist: diese Branche kann nicht nur arbeiten.

Fachbesucher? Ferne Länder inklusive!

Knapp 27.000 Fachbesucher aus 119 Ländern kamen zum vergangenen Veranstaltungsdoppel aus aquanale und FSB. Der internationale Anteil  lag bei 57 Prozent. Und diesmal geht es weiter. Es gibt unter anderem einen „USA-Block“ im Kongressprogramm und das erste „Welttreffen der Schwimmbadverbände“.

Viele Besucher? Mit vielfältiger Ausrichtung!

Schwimmbadbaufachunternehmer, Planer, Architekten, Hoteliers, öffentliche Badbetreiber – auf sie alle hat sich das Messeduo aus aquanale und FSB ausgerichtet.

Hallenatmosphäre? Hohe Decken – lichtdurchflutet!

Zu einem modernen Wirtschaftszweig gehören moderne Hallen. Deshalb präsentiert sich die aquanale in Halle 6 – ohne störende Säulen, mit hohen Decken und Tageslicht.

Nach der Messe? Nachtleben!

Köln hat nicht nur den Dom. Es gibt eine Menge Restaurants, Kneipen und Events. Langweilig wird es am Abend nicht. Hier gibt es einen kleinen Überblick. Und direkt im Anschluss an die aquanale startet die Karnevalssession.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben