News

Schwimmbad-Europa trifft Pool-Präsidenten aus Südamerika

Dietmar schriebt ins goldene Buch

Einen Tag, nachdem der brasilianische Stürmerstar Neymar angekündigt hatte, langfristig beim FC Barcelona bleiben zu wollen, haben die Hauptstadt Kataloniens und der südamerikanische Staat auch an anderer Stelle zusammen gefunden.

beim Essen

Essen einigt – auch die Repräsentanten der Poolindustrie.

Auf Initiative von Pedro Arrebola Conde, Präsident des spanischen Schwimmbadverbandes ASOFAP, trafen sich „Schwimmbad“-Vertreter aus Europa mit Repräsentanten aus Argentinien, Brasilien und Mexiko auf der internationalen Pool- und Wellnessmesse Piscina in Barcelona.

Vorne weg bsw-Präsident Dietmar Rogg und bsw-Geschäftsführer Dieter C. Rangol, die Kontakte in die Märkte Südamerikas aufbauen möchten, um ihren exportorientierten Mitglieder bei Bedarf „die Türen öffnen zu können“.

Alle Präsidenten

Prominenz und Präsidenten auf der Piscina

Man weiß ja nie. Auch weiß man nicht, was der bsw-Präsident genau im „Goldenen Buch“ der Messe Barcelona verewigt hat. Als er nach den Vertretern Brasiliens, Argentiniens und Mexikos an der Reihe war, die es „kurz und knapp“ gemacht hatten, schrieb er … und schrieb … und schrieb … und schrieb. Eine Mitarbeiterin vom Protokoll versicherte sich schon bei einer Kollegin, ob es ein Ersatzbuch gäbe. Ja, gab es. Aber man brauchte es dann doch nicht. Denn irgendwann drehte Dietmar Rogg seinen Füller zu und war tatsächlich fertig.

Hat er den Anfang der „unendlichen Geschichte“ zwischen Europa und Übersee geschrieben? Das wird die Zeit zeigen. Sicher ist aber, dass das internationale Miteinander nächste Woche weitergeht, wenn die aquanale öffnet. Noch keine Eintrittskarte? Kostenlose Tickets gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben