News

Hol Dir Dein Schwimmbad nach Hause

Hol Dir Dein Schwimmbad nach Hause

Heute ist Weltgesundheitstag. Und da es kaum eine gesündere Sportart als Schwimmen gibt, ist das auch unser Tag.

Nachdem Anfang des Jahres eine Studie belegt hat, dass Sitzen das neue Rauchen ist, heißt es: bewegen, bewegen, bewegen. Im Park Joggen ist eine Möglichkeit. Ins Fitnessstudio zu gehen, ist eine andere. Der bsw hat eine weitere: Schwimmen im eigenen Pool. Bekannt ist: Schwimmen schont die Gelenke, beansprucht viele Muskelgruppen, löst Verspannungen und stärkt das Herz-Kreislaufsystem.

Aber was hat man von den Vorteilen, wenn man sich dafür ins überfüllte öffentliche Schwimmbad quälen muss? Wenn man sich ekelt, weil nur die wenigsten duschen, bevor sie ins Becken springen? Wenn man sich abhetzen muss, um noch rechtzeitig vor Kassenschluss reinzukommen? Wenn das Wasser aufgrund des Sparzwangs der Kommunen viel zu kalt ist? Gar nichts. Denn der Ärger und die Hektik lassen den Stresspegel steigen. Und der sollte doch eigentlich durchs Schwimmen gesenkt werden.

Standardbecken, Standardgröße. Nix da. Ihre Brandung vor der Haustür wird gebaut, wie Sie sie wollen.

„Hol Dir Dein Schwimmbad nach Hause“, sagt bsw-Geschäftsführer Dieter C. Rangol. „Da gibt es keine Öffnungszeiten. Da ist immer Platz. Da wird geschwommen, mit wem man will. Da kann man vom Beckenrand springen, wenn man will. Denn einen Schwimmmeister sucht man vergebens. Anreisen muss man nicht, Parkplatzsuchen auch nicht. Und der Eintritt ist gratis. Man stellt die Temperatur so ein, wie sie einem angenehm ist. Ein eigener Pool wertet die eigenen vier Wände zudem auf. Hier sind die Beweisfotos.“

Unterm Strich ist Schwimmen daheim also doppelt gesund. Weil es nicht nur den Körper stählt, sondern auch der Seele gut tut. Damit schon der Bau des eigenen Pools entspannend ist, sind Fachleute gefragt. Schwimmbad-Experten des bsw erkennt man am Verbandszertifikat.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben