News

Masterplan aquanale 2013: Synergien im Mehrfachpack

aquanale

Riesenkompliment an Führung und aquanale -Team der Kölnmesse. In kurzer Zeit inklusive der notwendigen Sitzungen der Messebeiräte von aquanale und FSB wurde gemeinsam mit der Branche ein neues zukunftsorientiertes Messekonzept erarbeitet, das in diesem Jahr in der Rheinmetropole an den Start geht.

Als Mitglied beider Messebeiräte war ich an deren Treffen und zusätzlich an zahlreichen Sondermeetings der Kölner Messeprofis hautnah dabei und bin immer noch begeistert von dem erfolgreichen strategisch-konzeptionellem Vorgehen im Interesse der Branche.

Die Highlights in Kürze: Der öffentliche Schwimmbadbereich der FSB –  Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen –  wird als Angebotssegment in die Themenwelt der aquanale-Halle integriert. Damit wächst die größte Themenschnittmenge des erfolgreichen Messeduos FSB und aquanale räumlich zu einer großen Leistungsschau für den privaten und öffentlichen Bäderbereich mit allen dazugehörigen Angebotsstrukturen zusammen.

Zudem  finden beide Fachmessen  2013 zeitgleich mit einer neuen Tagefolge in Köln statt. Konkret: von Dienstag, den 22. Oktober bis Freitag, den 25. Oktober 2013.

Sechs attraktive, farblich differenzierte und auffällige Piktogramme  werden ab 2013 zusätzlich die Themenwelten der Schwimmbad- und Wellnessbranche in den Hallen 10.1 und 10.2 neu strukturieren. Aus meiner Sicht  eine neue und geniale Orientierungshilfe für alle Messebesucher.

Dieses Konzept ist auch die schlüssige Antwort auf den Angebotswandel und die Struktur der Branche: Zum einen bedienen viele Aussteller sowohl den privaten wie auch den öffentlichen Schwimmbad- und Wellnessmarkt. Zum anderen haben sich aber auch in der Branche neue Angebotsfelder wie beispielsweise Naturpools, Schwimmteiche oder private Wellnessräume entwickelt.

Nun wird es bei der nächsten aquanale in Köln sechs klar segmentierte Themenwelten geben, die allen Besuchergruppen aus dem In- und Ausland  eine einfach nachvollziehbare Orientierung in der komplexer gewordenen Schwimmbad- und Wellnesswelt bieten. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Aussteller mit neuen Angeboten auf allen Messeplätzen herzlich willkommen sind, eine notwendig damit verbundenene Neustrukturierung der Messehallen aber länger auf sich warten lässt.

Auch das Rahmenprogramm, welches das bsw-Team wieder federführend mitgestalten und durchführen wird, folgt dem besucher- und ausstellerfreundlichen neuen Grundkonzept der aquanale 2013. Um den interessierten Fachbesuchern weite Wege zu ersparen, wird daher das traditionelle Kölner Schwimmbad & Wellness Forum in ein attraktives Vortragsareal inmitten der aquanale-Halle verlegt. Dort wird auch das neue Planerforum Bäderbau  für Betreiber, Planer und Architekten aus dem öffentlichen Schwimmbadbereich stattfinden. Hinzu kommen Sonder-Events beispielsweise der European Waterpark Association mit Kollegen Dr. Klaus Batz.

Sonderhinweis: das neue Konzept wird von der Branche angenommen. Mehr dazu in der aktuellen Pressemeldung der Kölnmesse.

Bei allen Neuerungen zum Schluss eine wichtige Botschaft für die weit über tausend Fans der legendären Messeparty AQUANIGHT. Dieses Highlight der aquanale findet in diesem Jahr  am Donnerstagabend statt. Veranstaltungsort in 2013 ist die allen aus den Vorjahren bekannte Location „Halle Tor 2“.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben