Fundsachen

Präsidiumsmitglied Marc Hölter: „Der bsw ist ein agiler Verband, daher macht mir die Mitarbeit auch sehr viel Spaß“

Hölter

Ein Verband ist nur dann gut, wenn er von seinen Mitgliedern gefordert wird. Zudem ist die Mitarbeit von den Geschäftsführern und Branchenexperten seiner Mitgliedsunternehmen in den Führungs- und Fachgremien eminent wichtig. Dies gilt auch für den bsw.

Als Geschäftsführer weiß ich, wovon ich spreche.

Nur durch die ständige kreative Mitarbeit von rund 60 Experten aus allen Wertschöpfungsstufen der Schwimmbad- und Wellnessbranche in Vorstand, Präsidium, Ausschüssen, Arbeitskreisen und den nationalen oder internationalen Normungsgremien konnte der bsw seit seiner Gründung im Jahr 2000 sein aktuelles Dienst-und Serviceprogramm und die Interessenvertretung der Branche erfolgreich gestalten und fortentwickeln.

Marc Hölter, Geschäftsführer der G. Eichenwald GmbH & Co. KG im rheinischen Neuss, ist einer dieser engagierten Unternehmer im  Verband. Er entwickelte sein Unternehmen nicht nur zu einem führenden Anbieter von Gartenduschen und Edelstahlzubehör für Schwimmbecken in Europa, sondern bringt sein Branchenwissen seit dem Jahr 2000 sowohl im bsw-Präsidium als auch im PR- und Marketing Auschuss ein.

Damit war er einerseits an der politisch-strategischen Ausrichtung aber auch an dem kontinuierlichen Ausbau des sehr erfolgreichen öffentlichen Auftritts des Verbandes beispielsweise auf den internationalen Branchenmessen, in den Medien, bei den relevanten Tools des Web 2.0 und den klassischen Endkundenbroschüren maßgeblich beteiligt.

Zusätzlich wirkt er für den bsw im Messebeirat der aquanale – Internationale Fachmesse für Sauna. Pool.Ambiente –  in Köln mit.

bswTotal sprach mit Marc Hölter über sein bereits zwölfjähriges ehrenamtliches – sehr zeitintensives  – Engagement im Verband und die kommenden bsw-Infotage 2013 in Bonn.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Antwort schreiben